Lutherschule Grundschule
Lutherschule Grundschule

Energie- Detektiv EDe zu Besuch

Energie, Energiesparen und erneuerbare Energieträger waren Themen, die der Energiedetektiv EDe für die Kinder der Klassen 4d und 4b im Gepäck hatte.

Im Klassenverbund und in kleinen Gruppen konnten die Kinder aktiv entdecken, messen, testen und vergleichen. Sie erfuhren auf spannende Weise, wie sie der Energie und den „Energiedieben“ im Alltag auf die Spur kommen können.

Im Laufe des Morgens wurden die Schülerinnen und Schüler zu Junior- Energie- Detektiven ausgebildet.

Zunächst erfuhren die Kinder Wissenswertes rund um das Thema Energie und Energie sparen. Aktiver körperlicher Einsatz an einem Kurbelgenerator veranschaulichte der Klasse den Begriff Energie. Von Energiedetektiv EDe durch einen Versuchsparcour begleitet, lernten die Schüler verschiedene „Energiefresser“ zu enttarnen und zu vermeiden.

Im zweiten Teil des Morgens erwartete die Kinder eine Energie- Ralley mit mehreren Stationen. Sie lernten die Kraft von Wasser und Wind kennen und konnten sich mit der Photovoltaik vertraut machen. Auch die Energie aus Biomasse und das Heizen mit Holz wurde ansprechend veranschaulicht.

Zum Abschluss des Besuchs erhielt jedes Kind eine Urkunde vom Energie- Detektiv und zusätzlich Energiespartipps und Infomaterial für die Eltern. So sollen die Schülerinnen und Schüler als „Energiesparbotschafter“ dieses Thema auch in die Familien hineintragen.

Schüler messen sich in Leichtathletik

 

Auch in diesem Schuljahr veranstaltete die Lutherschule, unter der Federführung der Sportfachbetreuerin Viola Utzeri, wieder ihre Bundesjugendspiele in der Sportart Leichtathletik.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1-4 konnten bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wieder in den Disziplinen Laufen, Weitsprung und Wurf gegeneinander antreten.

Sogar die ein oder anderen Eltern waren vor Ort mit einer Stoppuhr oder einem Maßband bewaffnet, um zu messen, stoppen oder einfach nur zum Zuschauen.

Zur Stärkung hat sich der Förderverein der Schule etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So wurden an die Schüler, Lehrer und Helfer großzügig Brezeln, Äpfel und spontan, aufgrund der warmen Temperaturen, auch Wassermelonenscheiben verteilt.

Ein herzliches Dankeschön nochmals hierfür!

 

Nach der Auswertung konnten dann in einer kleinen Feierstunde an der Schule die Ehrenurkunden den Siegern durch die Schulleitung überreicht werden.

Als Schulsieger gingen in diesem Jahr Lotta Weber und Ioannis Mavidis hervor. Herzlichen Glückwunsch! Und auch alle anderen Kinder haben eine Urkunde durch die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer überreicht bekommen.

Juniorhelfer bilden sich weiter

Grundlagen der Ersten-Hilfe erlernen jedes Schuljahr die Schüler und Schülerinnen der Juniorhelfer AG, welche im Rahmen der Ganztagesschule an der Lutherschule Tailfingen stattfindet.

Vor kurzem wurden einige AG Stunden vom DRK Ortsverein Laufen-Lautlingen durch zwei Helfer besucht. Hierbei konnten sich die Schüler und Schülerinnen einen spannenden Einblick darüber verschaffen, welche Aufgabengebiete das DRK  mit seinen haupt- und ehrenamtlichen Helfern alles bewältigt.

Besonders  der Mannschaftstransportwagen sowie der sogenannte TuS-Anhänger (Technik und Sicherheit) der Bereitschaft aus Laufen-Lautlingen waren die Hauptattraktion und wurden von den Kindern genau unter die Lupe genommen. Große Freude bereitete, dass so gut wie  alles angefasst und ausprobiert werden durfte. Schaufeltrage, Vakuummatratze, Blutdruck messen, Anlegen von Schien-Material, sowie Stromverteilerdosen, Notstromaggregat, Funkgeräte und vieles mehr durften die Schülerinnen und Schüler anfassen und ausprobieren.  Puzzlespiele, die das Erkennen von Fahrzeugen abverlangte, sowie ein Wettlauf in Einsatzkleidung sorgten für viel Gelächter bei den jungen Helfern. Bei herrlichem Wetter konnte ausgedehnt im Freien "geübt" werden.

Ein ganz besonderer Mai

 

Anlässlich des Welttages des Buches ging für die Lutherschule Tailfingen ein ganz besonderer Wunsch in Erfüllung -  eine Autorenlesung mit Manfred Mai.

Gerne nahm der Förderverein der Lutherschule diesen Wunsch auf, ist man doch der Meinung, dass jedes Grundschulkind einmal einen richtigen Autor hautnah erleben dürfen sollte.

Und so machte man dann auch gleich Nägel mit Köpfen und organisierte für den 30. April 4 Lesungen, damit jede Klassenstufe in den Genuss kommen konnte.

Die Kinder hatten in den Klassen den Besuch in der Zeit vor den Osterferien intensiv vorbereitet und sich mit dem Autor und seinen Texten beschäftigt. Besonders faszinierend war dabei offensichtlich auch, dass ein so bekannter Schriftsteller aus unserer Region, sprich aus Winterlingen, stammt.

Entsprechend hoch war die Vorfreude auf das Ereignis, zumal als musikalische Begleitung auch noch Martin Lenz angekündigt war.

Die hohen Erwartungen der Kinder wurden sogar noch übertroffen.

Sie erlebten einen Autor, der seine Leser ernst nimmt, sie in seine Geschichten einbindet und immer wieder fragend, erzählend und erklärend,einmal lustig, dann wieder persönlich und tiefgründig,Teil seiner Geschichte und seiner Geschichten werden lässt.

Gemeinsam mit den Liedern von Martin Lenz, die immer wieder den Faden der Erzählungen aufnahmen und die Kinder zum Mitmachen aufforderten entspann sich so ein ganzheitliches Literaturerlebnis der besonderen Art, begeisternd und mitreißend.

Die Freude am Umgang mit Literatur wird sicherlich nachhaltig auf den Unterricht und das private Lesen der Kinder nachwirken.

 

Einschulungsfeier im Schuljahr 2018/2019

 

Am Samstag, den 15. September 2018 war es endlich soweit. 57 neue ABC- Schützen wurden feierlich an der Lutherschule eingeschult. Doch zunächst fand der traditionelle Einschulungsgottesdienst statt, bevor es dann in die Schule ging.

Dort wurden die neuen Erstklässler, gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern, bereits von den 2. Klässlern erwartet und anschließend auch mit einem kleinen Theaterstück, unter der Leitung ihrer Lehrerin Frau Gilliard, willkommen geheißen.

Anschließend richtete noch der Rektor der Lutherschule, Andreas Beck, ein paar Worte an seine neuen Schüler, bevor dann, der von den Kindern am sehnlichsten erhoffte Moment endlich gekommen war: Die erste Schulstunde!

Dazu wurden sie von ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen auf die Bühne geholt und anschließend ging der Weg gemeinsam ins Klassenzimmer.

Nachdem die Schüler gespannt der Geschichte gelauscht hatten und ihre Schultüte gemalt hatten, bekamen sie sogar die ersten Hausaufgaben!

Nachdem die erste Schulstunde wie im Flug vergangen war, holten die Familien ihren ABC- Schützen wieder am Klassenzimmer ab.